Schulpsychologe

 

Zurück Nach oben Weiter
 

 

  Schulpsychologische Unterstützung

 
 

Seit 2004 arbeite ich an der Franziskus-Schule
als staatlicher Schulpsychologe und als Lehrer in der Oberstufe.

Als helfender Schulpsychologe habe meinen Schwerpunkt in den Bereich der individuellen Lese- und Rechtschreib-Förderung gelegt. Das Ziel dabei ist, die Kinder auf einem anderen Weg zu richtigem und schnellem Lesen und Schreiben zu führen.

 

Für die Steigerung der Lesefertigkeit hilft uns dabei ein "besonders geduldiger Computer", denn nichts ist wichtiger für Kinder, statt der Misserfolge ihre neuen Lernerfolge sehen zu können. Das von uns verwendete Diagnose- und Übungsprogramm celeco schafft das deshalb so gut, weil zuerst in einer Feindiagnostik der Lernstand des Kindes genau erfasst wird und dann – wie beim Hochsprung – die "Latte" immer ein kleines Stückchen höher gestellt wird, sobald das Lernziel sicher erreicht ist.

 

Neben dem Training der Lesefertigkeit helfe ich auch gezielt mit, das Sinn entnehmende Lesen zu fördern. Hier dient uns das Computerprogramm ELFE auf bewährte und erfolgsorientierte Art und Weise.

 

Für die Rechtschreibförderung verwenden wir unter anderem den Lernserver.de im Internet. Nach einem kurzen Test bekommen wir von dort eine Vielfalt von genau auf die speziellen Lernziele des einzelnen Kindes zugeschnittene Materialien. Und: Die Kinder arbeiten gerne mit den Blättern, weil auch hier das Erfolgsprinzip durch die persönliche Passung der zu überspringenden "Latte" von vorne herein fest eingebaut ist.
 

Überhaupt: Nichts macht erfolgreicher als der Erfolg!

 

Im Leistungssport weiß man heute sehr genau: Der Erfolg beginnt im Kopf! Neben Trainern für Fitness, Ausdauer und Taktik werden deshalb gezielt Psychologen, insbesondere für das mentale Training, eingesetzt.

 

Auch der Schulerfolg hängt nicht nur von Aufmerksamkeit, Fleiß und Ausdauer ab. Gerade eine positive mentale Einstellung ohne Angstgefühle gilt heute als grundlegende Voraussetzung für erfolgreiches Lernen und natürlich auch für wirksames Unterrichten.

 

Nach diesem Prinzip richte ich mich in meiner unterstützenden Arbeit für die Schüler(innen), Eltern und Lehrkräfte und bemühe mich darum, dass wir gemeinsam kleine Erfolge sammeln.
 

 

Gerne berate, unterstütze und ermutigte ich auch sonst ...

 

  die Lehrkräfte, etwa bei Fragen zu Diagnostik, Förderplanung, Motivation,
Disziplin oder zum Angstabbau bei Schülern. Ebenso werden u.a. Hilfen zur Weiterentwicklung der beruflichen Wirksamkeit, zum Stressabbau sowie zur Förderung der Berufszufriedenheit angeboten ...

 

 die Eltern, z.B. bei der Krisenbewältigung, in Erziehungsfragen, bei Anliegen wie etwa "Folgsamkeit" oder AD(H)S, bei dem leidigen Hausaufgabenthema, in schulischen Entscheidungssituationen oder Konflikten ...

 

 und natürlich v.a. die Schüler(innen) direkt, wenn Probleme entstanden sind. Hier können z.B. solche Angebote helfen: Lernen lernen, Verhaltensaufbau oder Kommunikationstraining. Ebenso gibt es Übungen zur Bewältigung von Minderwertigkeitsgefühlen oder Prüfungsangst sowie zur Steigerung der Selbständigkeit und Eigenverantwortung ... .

 

 


 

     

 

 

 

 

Dienstags
von 11³°  bis 12³°
direkt unter
(0821) 246 42-26

Für die Schulberatung gibt es keinen Dienstweg.

Sie melden sich einfach per Telefon oder unter schulpsychologe@pentz-bayern.de

Im Erstgespräch geht es dann zunächst um Ihr Anliegen, Ihre Fragestellung und um eine möglichst klare Auftragsformulierung sowie um die Klärung des zeitlichen Rahmens der Zusammenarbeit.

Dies kann durchaus ebenfalls telefonisch erfolgen.
Die persönlichen Beratungsgespräche finden dann,
wenn nötig, hier in Gersthofen am Förderzentrum statt.

Vertraulichkeit ist garantiert  !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück Home Nach oben Weiter